Arbeitsmaterial für Hauskreise und Selbststudium
Vorträge & Materialien zum Download


Sie möchten
Jesus Christus
kennen lernen?

Wir helfen Ihnen
gerne weiter.

Infos zu unseren
Terminen schicken
wie gerne kostenlos
und regelmäßig zu:
Newsletter bestellen.

Hier befinden Sie sich: Angebote > Jugend > Galerie und Aktivitäten > 

Alles was bei uns so los ist …

Hier findest du Bilder, Videos und Berichte rund um alles, was wir in der Vergangenheit in der Jugend so gemacht haben. 

11. Wohn- und Gebetswoche

Alles rund um Beziehungen

Vom 16.–23. Februar 2014 war es Mal wieder an der Zeit, dass wir mit der Jugend das Gemeindehaus für eine Woche bewohnt haben, um unseren Alltag miteinander zu teilen. Gestartet ist die 11. Wohn- und Gebetswoche mit einem Highlight gleich zu Beginn: wir hatten am Sonntag noch break wo zwei Missionare aus Südostasien uns herausgefordert haben zu der Frage: „Gottes Mission – deine Vision?!“ Viele sind nach Hause gefahren, aber etwa 60 Leute blieben in der Gemeinde, haben ihre Betten gemacht und dort geschlafen. Nur so viel sei gesagt: Die Schlafräume (Gottesdienstsaal und die gesamte Hütte) waren komplett voll.

Dank großzügiger Unterstützung aus der Gemeinde (Essen, Fahrten übernehmen, Räume schieben) und mit hellen Köpfen im Jugendmitarbeiterteam konnte die organisatorische Herausforderung 60 Leute zu fahren, zu versorgen, zu leiten, … gemeistert werden. Ein unersetzliches Hilfsmittel dabei: Listen! Putzliste. Essensliste. Spüldienstliste. Fahrtenliste. – Und natürlich die Gebetsliste. Es konnte wieder 24/7 gebetet werden im unserem Gebetsraum.

Unsere Gottesdienstzeiten am Abend standen diese Woche unter dem Thema „Mein Leben als Christ: Beziehungen“. In den Andachten ging es um die Beziehung zu Gott, zu den Freunden, zu den Menschen unserer Umgebung und zu den Eltern. Beziehungen sind so wichtig. Wie können wir sie gut und Geist-reich gestalten?

Zum Wochenende hin gab es dann nur noch ein Höhepunkt nach dem anderen: am Freitag Abend eine Nachtwanderung mit teilweise herausfordernd dunklen Streckenabschnitten, eine anschließende liebevolle Begrüßung im Jugendraum bei heißen Punsch, Kerzenlicht und Snacks, am Samstag dann unsere regelmäßige Jugend-Schlacht – auch genannt: British Bulldog Irish Eagle, und abends dann nach einen wundervollen Grillen bei Familie Müller der Lobpreisabend, wo wie die ganze Woche über schon, Gott im Mittelpunkt stand und wir ihm zur Ehre Zeugnisse gegeben haben, Lieder gesungen haben und gebetet haben.

Wir sind Jesus unendlich dankbar für diese wertvolle Zeit. Für die Unterstützung. Für seine Bewahrung auf den insgesamt über 1000km, die wir mit den vielen Autos gefahren sind. Für die Bewahrung am Samstag. Für sein Wirken in dieser Woche, das unseren Glauben auf viele Weise gestärkt hat. Für seine Liebe zu uns. 

Wir sagen: Tschüss – bis zum nächsten Mal.

Gala-Abend, der Erste

58 Gäste. 40 Jugendliche. 140 vorbereitete Teller. 3-Gänge-Menü. 1,5 Stunden Bühnenprogramm. Über 20 Stunden Treffen, Planen, Proben, Schneiden, Kochen, Herrichten und Servieren. 100% Freude 100% Zufriedenheit bei allen Beteiligten – und unendlich viel Herz, Leidenschaft und Talent.

So lässt sich in etwa der erste Gala-Abend der Jugend der EFG Wölmersen in Zahlen ausdrücken. Für den 30. November 2013 hatte die Jugend Gäste innerhalb und außerhalb der Gemeinde zu einem besonderen Abend eingeladen und im Vorfeld Eintrittskarten verkauft. Geboten wurde ein herrliches drei Gänge Menü, vorbildlicher Service durch das Kellnerteam und ein Bühnenprogramm, in dem die vielen Talente der Jugendlichen zum Vorschein kamen. Von gut gespielten Loriot-Sketchen, über ein Chorlied und weitere musikalische Beiträge, eine Trialshow sowie verschiedene Filme und eine Foto-Präsentation war alles dabei.

Es war ein schöner Abend, bei dem sowohl die Jugendlichen als auch die geladenen Gäste sich rausgeputzt hatten und in schicker Abendgarderobe erschienen. Ein Highlight, das diesen Abend geprägt hat und unbedingt eine zweite, dritte, … Auflage erfordert, war das herzliche Miteinander und die Begegnung unterschiedlicher Menschen und Generationen in der Gemeinde.

Das Gute ist: der Erlös durch den Verkauf der Eintrittskarten und die zusätzlichen großzügigen Spenden der Gäste helfen dabei, die Jugendfreizeit auf Korsika 2014 zu finanzieren und so den Preis für möglichst Viele erschwinglich zu machen.

Ein ganz normaler Samstag !?

Am Samstag, 06. Juli 2013, haben wir es als Jugend Mal wieder krachen lassen. Das zweite Mal in nur einer Woche hieß es: "BRITISH BULLDOG IRISH EAGLE". Bilder und ein Video hat Felix für uns gemacht.

10. Wohn- und Gebetswoche

Wir hatten eine super Zeit mit dem Thema "Gebet" im Mittelpunkt. Die Gemeinschaft war im wahrsten Sinne des Wortes "göttlich". Danke Jesus für eine tolle zehnte Wohnwoche.

Pfingstjugendkonferenz 2013 [may]be free – in Siegen

Mit über 20 Jugendlichen war wir über das Pfingstwochenende in Siegen und hatten mit über 2500 anderen Jugendlichen ein unglaublich schönes geistliches Erlebnis bei herrlichem Wetter. Und auch dieses Jahr wollen wir wieder nach Siegen fahren. Sei dabei und melde dich bei Christopher Orth.